Fettlogik überwinden

Fettlogik berwinden Ein ern hrungswissenschaftlicher Abschluss ein Psychologiestudium mit Diplomarbeit ber Di ten und eine Ausbildung in Verhaltenstherapie hielten die Autorin Nadja Hermann nicht davon ab mit Anfang

  • Title: Fettlogik überwinden
  • Author: NadjaHermann
  • ISBN: 9783548376516
  • Page: 147
  • Format: Paperback
  • Fettlogik überwinden

    Ein ern hrungswissenschaftlicher Abschluss, ein Psychologiestudium mit Diplomarbeit ber Di ten und eine Ausbildung in Verhaltenstherapie hielten die Autorin Nadja Hermann nicht davon ab, mit Anfang 30 knapp 150kg auf die Waage zu bringen Erst als ihre Gesundheit auf dem Spiel stand, begann sie, sich mit den Glaubenss tzen auseinanderzusetzen, die sie ein Leben lang mit sEin ern hrungswissenschaftlicher Abschluss, ein Psychologiestudium mit Diplomarbeit ber Di ten und eine Ausbildung in Verhaltenstherapie hielten die Autorin Nadja Hermann nicht davon ab, mit Anfang 30 knapp 150kg auf die Waage zu bringen Erst als ihre Gesundheit auf dem Spiel stand, begann sie, sich mit den Glaubenss tzen auseinanderzusetzen, die sie ein Leben lang mit sich herumgetragen hatte Die genetische Veranlagung, die sie von den ebenfalls schwer adip sen Eltern und Gro eltern hatte Der kaputte Stoffwechsel, der durch jahrelange Jojo Di ten seit der Teenagerzeit auf Null heruntergefahren war Die Schilddr senunterfunktion, welche es ihr besonders schwer machte, abzunehmen W hrend sie sich durch wissenschaftliche Untersuchungen k mpfte stellte sie fest, dass das meiste, was sie ber bergewicht und Abnehmen geglaubt hatte, Mythen, Halbwahrheiten oder Unsinn war Erst das ber Bord werfen all dieser Fettlogik half der Autorin dabei, ein gesundes Gewicht zu erreichen 1,5 Jahre sp ter wiegt sie 65kg und fasst in knapp 300 Seiten ihre Erkenntnisse ber Stoffwechsel, bergewicht, Abnehmen und unseren gesellschaftlichen Umgang mit dem Thema zusammen Mit Witz, Sachverstand und einer Prise Wissenschaft r umt sie mit den weitverbreiteten Mythen auf.

    • ↠ Fettlogik überwinden || ☆ PDF Download by ç NadjaHermann
      147 NadjaHermann
    • thumbnail Title: ↠ Fettlogik überwinden || ☆ PDF Download by ç NadjaHermann
      Posted by:NadjaHermann
      Published :2018-010-23T02:08:16+00:00

    One thought on “Fettlogik überwinden

    1. Sarah

      Endlich mal ein Buch, das wissenschaftlich fundiert mit all den Mythen und Halbwahrheiten aufräumt, die wie ein Damoklesschwert über jedem schweben, der gerne abnehmen würde. Definitiv eine Empfehlung von mir, da es den nötigen Arschtrittfaktor hat und endlich alle Ausreden sinnlos macht!

    2. Sebastian

      Ein wundervolles Buch, exakt was ich gesucht habe. Jetzt liegt es an mir!Update, 28. Juni 2016:Ich habe dieses Buch vor etwa einem halben Jahr gelesen und mir alle Tips die es bezüglich des Abnehmens innehält zu Herzen genommen und bin zu einem Ergebnis gekommen.Ich habe von 126,3 kg am 06. Januar auf jetzt 99,9 kg abgenommen, also 26,4 Kilogramm in einem knappen halben Jahr. Das Buch war der Auslöser dafür, und dafür möchte ich der Autorin ausdrücklich danken. Meine Reise ist vorbei wenn [...]

    3. Inga

      Nadja Hermann fiel mir erstmals auf, als ein Facebook-Kontakt einige ihrer Webcomics (Erzähmirnix) zu verschiedenen Themen kommentierte. Von dort war es nur ein kleiner Schritt, um auf ihr Hauptthema und ihr Buch Fettlogik überwinden zu stoßen.Was ist Fettlogik?Im Grunde sind Fettlogiken Argumente und Aussagen, die dazu dienen, das Nicht-Abnehmen zu erklären und zu rechtfertigen. "Na klar müsste ich abnehmen, aber" Hier einige Beispiele aus dem Inhaltsverzeichnis: Ich esse nur 1000 kcal pro [...]

    4. nettebuecherkiste

      Dr. Nadja Hermann hat selbst eine lange Diät- und Abnehm- und Zunehmkarriere hinter sich, als sie schließlich 150 auf die Waage bringt – morbide Adipositas – und beginnt, all die Theorien hinter den verschiedensten Diäten und deren Scheitern auf den Prüfstand zu stellen. Das Ergebnis überrascht sie: Praktisch alle dieser Theorien können widerlegt werden.Ob Stoffwechselunterschiede, Schilddrüsenerkrankungen, Hungermodus und Jojo-Effekt – letztlich kann keiner dieser vermeintlichen [...]

    5. Catty

      Mir gefallen die Comics der Autorin sehr, und für das Thema Ernährung interessiere ich mich sowie, daher habe ich das Buch "Fettlogik" gelesen.Nach einigen Seiten wurde mir klar: Die Autorin selbst ist mir recht unsympathisch. Ich kann gar nicht genau sagen woran das liegt, das kann nun mal bei Büchern die zum Teil persönlich werden passieren, dass man die Person selbst nicht mag.Es scheint gut recherchiert, bietet einige Gedankenanstöße und ist sehr interessant. Für die erste Hälfte des [...]

    6. Lea

      Schrecklicher Titel, unsympathisch Stil - irgendwie recht unsachlich dafür, dass es ein Versuch ist wissenschaftlich und logisch Mythen anzugehen -, und am Ende leider etwas zu wenig tiefergehend. Die Kapitel waren meist nur 1-3 Seiten lang. Ich hätte einen weniger "Artikel"-artigen Stil lieber gelesen. Als Einführung ins Thema allerdings gut. Auf jeden Fall bemängeln muss ich den Teil über Essstörungen, in dem sie leider nur Magersucht anspricht. Ihre Argumente aber leider kein bisschen g [...]

    7. Angel

      ich habe es nicht ganz fertig gelesen, am Anfang war es wirklich gut und informativ, die letzten Seiten waren aber uninteressant für mich. Vieles kannte ich auch schon und später ist sie für mich teilweise ins absurde abgerutscht mit "die meisten Menschen wissen nicht das Oberschenkel normalerweise nicht zusammen Reiben". Naja was solls, jetzt habe ich dieses berühmte abnehmbuch gelesen, ob es mir was gebracht hat weiß ich nicht, werde meinen Weg wohl wie vorher auch beschreiten

    8. Pat

      Oh, was für eine Überraschung.Vorneweg: Ich habe Normalgewicht und will nicht abnehmen.Das Buch (und das Blog) sind relativ bekannt und wurden in meiner Filterblase sowohl sehr gelobt, als auch ziemlich zerrissen. Jetzt weiß ich warum. Aus Interesse an Ernährung und der Diskussion um das Buch, wollte ich eigentlich nur mal kurz reinlesen und bin hängen geblieben. In den kurzen Kapiteln wird jeweils ein Argument der "Fat-acceptance"- Bewegung genommen und (im Normalfall) wissenschaftlich fun [...]

    9. Snuffles

      It's been a while since I finished listening to this. I don't remember when exactly that was though, because I forgot to update . :-/There are things I liked about the book or I wouldn't have listened to it till the end. I thought it was interesting to hear some 'fat myths' debunked, though I suppose they can be summarized by 'just make sure you eat less calories than you burn'.But personally I felt a bit annoyed by how this all was presented. One chapter in particular I remember as making me fr [...]

    10. Kari Lessír

      Dass ich mal ein Buch übers Abnehmen und eine gesunde Muskel-Fettmasse-Zusammensetzung des Körpers lesen würde, hätte ich noch vor ein paar Monaten weit von mir gewiesen. Aber manchmal kommen die Dinge einfach anders. Und ich bin froh darüber. Die Autorin hat in meiner Vorstellung gründlich aufgeräumt. Etwa mit der Überzeugung, es sei völlig normal und in Ordnung, mit zunehmendem Alter das eine oder andere Kilo zuzunehmen. Oder dass man sich mit häufigem Diäten den Stoffwechsel ruinie [...]

    11. Bücherwunder

      Beim Lesen dieses Buchs habe ich wieder einmal gemerkt, weshalb man mit Werkem wie diesem vorsichtig umgehen muss.Die Autorin belegt ihre Beschreibungen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, dennoch sollte man immer kritisch bleiben und sich unterschiedliche Meinungen zur Gemüte führen. Denn letztlich (wie es so oft der Fall ist) bleiben die Ansichten selbstverständlich recht einsichtig. Auch erscheinen manche Hinweise nicht unbedingt gesund.Dennoch kann "Fettlogik überwinden" einige neue Er [...]

    12. Lennongirl

      Ich bin gut reingekommen und habe gleich losgelegt, irgendwann hat mich das Buch dann aber mittendrin ein wenig verloren. Nach einer Pause ging es wieder. Grundsätzlich ist dies ein sehr interessantes Werk, empfehlenswert für alle Menschen, die abnehmen möchten und zusätzliche Motivation benötigen, getreu nach dem Motto: "man muss es wollen!". Hierzu liefert das Buch zahlreiche Anreize, in dem es die "Mythen" der Fettlogik Stück für Stück auseinandernimmt. Diese Mythen beziehen sich auf [...]

    13. Sternenstaubsucherin

      Nichts, was der gesunde Menschenverstand nicht schon weiß.Man nimmt nur ab, wenn man sich mehr bewegt oder eben weniger isst.Und auch wenn das Buch mir persönlich keine neuen Erkenntnissen brachte, fand ich es unterhaltsam und interessant.Empfehlenswerte Lektüre und Geschenkidee für abnehmwillige Freunde/Bekannte!

    14. Buchdrache

      „Mensch, irgendwie hast du ein paar Röllchen zu viel auf den Rippen.“ Diese Erkenntnis haben so oder so ähnlich mit Sicherheit bereits viele gemacht, und das schließt mich nicht aus. Also fängt man an zu recherchieren, wird quasi sofort vom gigantischen Diät-Angebot erschlagen und wühlt sich vielleicht früher oder später zu „Fettlogik überwinden“ von Dr. Nadja Hermann vor.Mich selbst hatte das Thema Abnehmen bisher nur marginal betroffen. Ich hatte gegessen, was ich wollte und s [...]

    15. Chris

      Sehr unterhaltsam, aber entgegen der meinung vieler hier ist es wissenschaftlich kaum fundiert.Während des hörens hatte ich ein paar kleinere Bedenken.Der BMI wurde zuerst kritisiert und dann als Beispiel für Promis des vorherigen Jahrhunders genutzt, da hätten ein oder zwei auch gereicht. Das buch ist sehr einseitig, Kritik wird kaum zugelassen. So wird Safttrinken auf Basis von EINEM bekannten positiven Fall beurteilt. Risiken wie Darmträgheit werden nicht erwähnt. Generell fehlt ein sel [...]

    16. Patricia Olbert

      Als Motivation oder um kleine Tricks abzustauben, bewusster und kalorienärmer zu essen, ist dieses Buch sicher hilfreich. Ich fand gerade den medizinischen Teil etwas pseudo-wissentschaftlich in der Herleitung ihrer Thesen. Es entsteht der Eindruck, dass nur in eine Richtung recherchiert wurde. Außerdem würden psychologische Aspekte des Zuvielessens das Buch bereichern, hier geht es eher darum, die Ausreden, die man vor sich selbst erfindet, zu zerlegen, was sehr wichtig, aber erst der zweite [...]

    17. Beta

      Nicht immer einer Meinung mit der Autorin, aber in einem Punkt stimme ich ihr 100 % zu: Die Methode ist letztendlich egal, es kommt auf die Energiebilanz an.Alles in allem ein Buch zum Nachdenken, zum Hinterfragen und vor allem zum Motivieren. :)

    18. Nicole (Elbgängerin)

      Einige Ansichten sind mir persönlich ein wenig zu extrem, aber alles in allem ein gut recherchiertes und argumentativ nachvollziehbares Buch.

    19. Veronika Iris

      So gut. Ich fand es schockierend, hilfreich und trotz der ganzen Zahlen und Studien nicht trocken, sondern sehr locker zu lesen. Man merkt, dass die Autorin ihre Arbeit gemacht hat. Selten gibt es irgendeine Behauptung wozu sie nicht gleich Daten, Fakten und Meta-Studien zur Verfügung hat (und die Studien gleich auf Qualität überprüft - zwei Daumen hoch für akkurate Reliabilität/Validität und Hinterfragen von Mediatoreffekten!)Sie behandelt nicht nur körperliche und medizinische Faktoren [...]

    20. Sonia

      collection of short essays dealing with several aspects of "Fettlogik" (term taken from r/fatlogic). some seriously funny comcis from her "erzählmirnix" series illustrate her main pointsin take-aways- if you're fat, there's no use in denying or sugarcoating it. tackle the problem right now. it's your life you're wasting. stop searching for excuses.- count calories to lose weight. religiously. (Energiebilianz)- sports are great for generally keeping healthy but lose weight first.- lowcarb is gre [...]

    21. Ellen

      Ik las de Nederlandse versie van dit boek: Zware botten bestaan niet. Een leuk boek over de fabels rondom dieeten. Soms bruikbaar, soms niet. Leest makkelijk, leuk boek om te lezen. Geen aanrader als je een echt dieetboek zoekt. Meer bedoeld als stok achter de deur. Er zijn wel wat onderwerpen waar ik mijn vraagtekens bij heb.Ik las de Kindle editie en heel jammer was dat de strips in dit ebook niet leesbaar waren op mijn Kindle Voyage, plaatjes niet te vergroten.

    22. Docgastro

      Das Buch basiert auf unzähligen weltweiten Studien und räumt mit allen Klischees zum Thema Abnehmen und Diäten ordentlich auf. Es ist sehr interressant, obwohl man viele Dinge aus dem Buch bereits weiss, weil sie einfach logisch sind.!M.E. Hätte man das Buch etwas unterhaltsamer schreiben könnenaber an den Fakten geht kein Weg dran vorbei. Abnehmen kann so einfach sein-theoretisch! Trotz alledem interressant!!

    23. Earu

      Sehr sachlich, sehr objektiv, sehr unterhsltsam und vor allen Dingen sehr motivierend. Dieses Buch hätte ewig weitergehen können, und ich kann es nur jedem empfehlen, der sein Traumgewicht erreichen möchte.

    24. Claudi Feldhaus

      Solange man sich nicht an den einstweilen holprigen Metaphern der Autorin stört, kann ich das Buch jedem empfehlen - egal welchen Körpertyp er angehört! Der Fettlogik sind wir ALLE erlegen, ob nun als dicker Mensch oder als wohlmeinende Person daneben.

    25. Fabienne

      So viel Bla bla bla in einem buch. Ja die Sachen mögen stimmen, aber jeder der schon mit einem Adipositaszentrum zu tun hatte, weiss diese Sachen. Das einzig Gute sind die Recherchen die Frau Hermann gemacht hat.

    26. Christian Spließ

      Amüsant zu lesen, sicher, aber das Buch macht wie oft einen Fehler: Es versucht mit Daten, Zahlen und Fakten an den Verstand zu appellieren. Dass wir Menschen emotionale Wesen sind, das vernachlässigt das Buch ebenso wie die Tatsache, dass jeder individuelle Gründe hat, die man erstmal genauer untersuchen müsste. Hier aber werden die gängigen Argumente gegen das Abnehmen zwar auseinandergenommen, aber im Grund erfährt man auch nichts Neues, wenn man sich für das Thema interessiert. Aber s [...]

    27. nnnaaammm

      Nach unzähligen Büchern, die sich selbst natürlich immer als heiligen Gral des Abnehmens bezeichnen, wurde mir von Freunden versprochen: Dieses Buch sei anders! Ist es nicht!Das ganze Buch ist eine einzige Rechtfertigung der Autorin, warum ihre Crash-Diät mit 500kcal am Tag und fast nur Protein trotzdem eine super Sache war! Laufend wird darauf verwiesen, wie man nur genügend Protein zu sich nehmen muss und magischerweise dabei auch alle wichtigen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien aufnim [...]

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *